David Barton: Der Schulstunden-Planer

David Barton wurde im Februar vom TIME MAGAZINE in die Liste der 25 einflussreichsten Evangelikalen Amerikas aufgenommen.
Schon bevor er direkt in die Politik miteinbezogen wurde, war David Barton eine der Hauptstimmen in der Debatte „Trennung von Kirche und Staat„. Seine Bücher und Videos findet man in vielen Kirchen der Vereinigten Staaten und sie lehren eine evangelikale Generation sozusagen in Gegen-Geschichte. Der 51 Jahre alte Texaner vertritt die These, daß die Vereinigten Staaten eine selbstbewußte Nation ist, die seit den Gründervätern im Denken und Handeln vom Glauben an Gott geprägt war, bis das Höchste Gericht 1963 das Schul-Gebet verbot (was Barton „eine Ablehnung des göttlichen Gesetzes“ nennt).

Viele Historiker lehnen sein Denken ab, aber Bartons Organisation WallBuilders und sein nicht enden wollender Strom von Publikationen, sachverständigen Jura-Aufsätzen und Bücher wie „Der Mythus der Trennung (von Kirche und Staat)“, haben ihn zum Helden von Millionen – einschließlich einigen einflussreichen Politikern gemacht. Er hat einen Co-Chair bei der Republikanischen Partei von Texas für die Dauer von acht Jahren und ist ein Freund von Mehrheitsführer Tom DeLay im Repräsentantenhaus (den er zum „Pledge Patriot“-Gesetz beraten hat, welches den Ausdruck „unter Gott“ im Treueschwur der USA erhalten will) und wurde vom Republican National Committee während des Wahlmarathons als Verbindungsmann zu den Sozialkonservativen angesehen. Die, die nun resultierend aus seinen Bemühungen gewählt wurden, brauchen sich in Washington nicht einsam zu fühlen: Barton leitet Touren durch das Capitol, in denen er seine seltene Kopie der Bibel zeigt, die der Kongreß einst drucken ließ – für den Gebrauch in den Schulen.

Wer mehr über David Barton wissen möchte … seine Biographie findet man hier: https://ssl4.westserver.net/wallbuilders/aboutus/bio/index.htm

Mit freundlichen Grüssen
wanderprediger
David Barton: Der Schulstunden-Planer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.