[Buchempfehlung] Björn Lomborg: Apocalypse No!

Liest man Björn Lomborgs 2002 erschienenes Buch Apocalypse No! kann sich die irritierende Ansicht einschleichen, der baldige Weltuntergang aufgrund von Umwelt-Katastrophen, den uns die linksalternative Öko-Elite praktisch in jeder Saison ein wenig anders verpackt unterjubeln will sei vorerst abgesagt! Offensichtlich ist es das Spezialgebiet des Statistik-Professors und ehemaligen linken Greenpeace-Aktivisten Björn Lomborg die von den etablierten Umweltorganisationen benutzten Statistiken zu analysieren, abzuklopfen und diese larmoyante Weltuntergangspropheten ziemlich alt aussehen zu lassen.

Und anscheinend ist er auch nicht unbedingt ein Nobody, denn im Jahr 2004 wurde er von dem TIME MAGAZIN in der Rubrik Wissenschaft/Denker zu den einflussreichsten 100 Menschen gezählt. Er ist inzwischen längst zum enfant terrible der etablierten wissenschaftlichen Öko-Elite avanciert und dort alles andere als beliebt, siehe das Streitgespräch mit Ernst Ulrich von Weizsäcker im neuen Flaggschiff der liberalen Christen „Chrismon“. Wie Lomborg seinen anderen Kritikern antwortet, kann man auf seiner Homepage nachlesen … Über den weiteren Verlauf, vor allem aber über den sogenannten „Copenhagen Consensus“ wird man heiter informiert von den bewährten Streitern wider die Öko-Angst-Kartelle: Maxeiner und Miersch

Ich bin irgendwie nur aus Zufall auf diesen Typen gestossen, aber was ich bisher recherchiert habe, finde ich so spannend, dass ich das aktuelle Buch „Apokalypse No“ von diesem Anti-Öko-Establishment-Rebellen jetzt sofort bei Amazon bestellen werde und für den morgen beginnenden gemeinsamen Urlaub meinem kleinem Bruder, seines Zeichens postmoderner Greenpeace und Attac-Sympathisant [ja, er macht seinem grossen Bruder wirklich einfach alles nach 🙂 ] zum gemeinsamen Durcharbeiten bestellen werde …

Mit freundlichen Grüssen
wanderprediger

[Buchempfehlung] Björn Lomborg: Apocalypse No!

2 Gedanken zu „[Buchempfehlung] Björn Lomborg: Apocalypse No!“

  1. Hallo Buchstapler, vielen Dank für Ihren freundlichen Zuspruch. Ich habe einige Ihrer Postings im Netz gelesen … Wenn wir Ihnen nicht zu pfingst-charismatisch und zu Bush-freundlich sind, dürfen Sie hier gerne zu tagspolitischen Themen aus christlicher Perspektive publizieren. Ich gebe Ihnen gerne Autorenrechte auf Theocons.de
    Mit freundlichen Grüßen
    wanderprediger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.