Zur Angie-Debatte …

Was sind das für popkulturell unterbelichtete Wahlkampfmanager die die Christliche Demokratische Union mit einer Band verlinken, von der „Sympathy for the Devil“ stammt. Ganz abgesehen davon, dass diese hochnotpeinliche Rentner-Band so mit das peinlichste ist, was die Pop-Industrie heutzutage noch zu bieten hat …

Dabei gibt es doch genug neokonservative bzw. britische ArtSchool-Popbands oder noch besser konservative Punks, die man in eine unkonventionelle Wahlkampfstrategie für die Union einbinden könnte, ganz zu schweigen von amerikanischen christlichen Pro-Bush-Popstars aus der Lobpreisszene …
Mit freundlichen Grüssen
wanderprediger
Zur Angie-Debatte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.