40 Tage Beten und Fasten für unser Land …

Hallo zusammen,
heute habe ich in der Gemeinde von der Initiative 40 Tage Beten und Fasten für unser Land – Deutschland verändert sehen!“ be mir vorgenommen, mitzumachen.
In einem grossen Trägerkreis [-> http://www.40tagebetenundfasten.de/traegerkreis.html ] findet man von Vertretern der evangelischen Allianz Deutschland über die Initiative The Call bis zur geistlichen Gemeindeerneuerung in der evangelischen Kirche viele wesentliche Akteure, die für die Veränderung Deutschlands beten. Alle Christen in Deutschland sind aufgerufen, vom Dienstag 7.3. bis Samstag 15.4. zu beten und zu fasten!
In der Anlage findet Ihr ein paar Informationen von der Homepage der Initiative: http://www.40tagebetenundfasten.de/
Einen sehr schönen Flyer und ein schönes Gebetsheft zur Aktion 2006 gibt es auch. Downloadbar als PDF-Dokument:http://www.40tagebetenundfasten.de/download/Infoflyer2006.pdf http://www.40tagebetenundfasten.de/download/40Tage-Heft2006.pdf
Auch wenn böse Zungen sicherlich behaupten werden, dass das ganze eine Art Marketingaktion des charismatischen „Down-to-Earth“-Verlags sei [… wir brauchen mehr davon!!!!], würde ich mich freuen, wenn jesus.de sich offiziell mit seiner großen Community an dieser Aktion beteiligen würde.
Und was ist mit Euch? Habt Ihr Mut mitzumachen? … Übrigens der Wunsch nach einer Top-Frühlingsfigur sollte keine Rolle bei den Motiven spielen

Mit freundlichen Grüßen
wanderprediger

„40 Tage beten und fasten für unser Land“ findet schon zum dritten Mal in der Passionszeit, der traditionellen kirchlichen Fastenzeit, statt. Die Aktion soll das gemeinsame Gebet in und für Deutschland gemäß 1. Timotheus 2,1 stärken. Sie wird von deutschen Gebetsbewegungen, vielen Gemeinden, christlichen Initiativen, Werken und Verbänden getragen, die Sie auf der Rückseite dieses Gebetsheftes finden. Jeden Tag wollen wir, gemeinsam mit vielen anderen Christen, für einen bestimmten Gesellschaftsbereich beten und – wenn möglich – das Gebet durch eine bewusste Übung des Verzichts (Fasten) unterstreichen. Dabei sind die 40 Anliegen so zu Themengruppen zusammengestellt, dass neben dem individuellen, täglichen auch
wöchentliches Mitbeten möglich ist. Nehmen Sie die vorgegebenen Gebetsanliegen als Anregung für Ihr Gebet und beten Sie neben dem bundesweiten Anliegen auch für konkrete Punkte aus diesem Gesellschaftsbereich in Ihrem eigenen Umfeld, Ihrem Wohnort oder Ihrem Bundesland.

Die Gebetsthemen
1 07.03. Verheißungsorientiert beten
2 08.03. Identifikation statt Distanz
3 09.03. Unsere politische Verantwortung
4 10.03. Internationale Perspektive
5 11.03. Dran bleiben
6 12.03. Politische Perspektiven
7 13.03. Reduzierung von Bürokratie
8 14.03. Mut zu Reformen
9 15.03. Wirtschaft und Arbeit
10 16.03. Europapolitik
11 17.03. Schutz vor Terror
12 18.03. Beziehung zu Israel
13 19.03. Familie und junge Generation
14 20.03. Mut zu Ehe und Familie
15 21.03. Kinder in Deutschland
16 22.03. Kinderlosigkeit
17 23.03. Schutz der Ungeborenen
18 24.03. Perspektiven für die Jugend
19 25.03. Schule und Bildung
20 26.03. Gelebtes Evangelium
21 27.03. Kraft des Evangeliums
22 28.03. Überzeugende Evangelisation
23 29.03. Gemeinden vor Ort
24 30.03. Verantwortliche Leitung
25 31.03. Kulturell relevante Gemeindeformen
26 01.04. Zeugen in der Berufswelt
27 02.04. Verantwortung in der Gesellschaft
28 03.04. Gott zuerst
29 04.04. Feiertag und Freiheit
30 05.04. Gewalt verhindern
31 06.04. Gottes gute Ordnung für Mann und Frau
32 07.04. Steuerehrlichkeit und Sozialneid
33 08.04. Wahrhaftigkeit und Transparenz
34 09.04. Evangelium in der Öffentlichkeit
35 10.04. Werte in den Medien
36 11.04. Chancen der Popmusik
37 12.04. Fußball-WM und kickoff2006
38 13.04. Kino und Fernsehen
39 14.04. Verfolgte Christen (Karfreitag)
40 15.04. Veränderung ist möglich

41 16.04. Hoffnung für unser Land (Ostern)

Einige Anregungen zum Beten
• Jeder betet alleine oder mit Anderen zu einer festgesetzten Zeit, zu Hause oder in seiner Gemeinde, vor oder nach Gottesdiensten und Treffen.
• Familien, WGs, Hauskreise oder Gemeinden öffnen zu bestimmten Zeiten ihre Räume für das Gebet. Christen aus anderen Kirchen werden dazu eingeladen.
• Gebet in Schulen oder am Arbeitsplatz: vor oder nach der Arbeit, dem Unterricht oder in Pausen.

Anregungen zum Fasten
Wir regen an, die Ernsthaftigkeit des Gebets durch Fasten zu unterstreichen (Esther 4,16). Es kann ein Zeichen der Trauer sein (1. Chronik 10,12), es hilft, sich besser auf Gott auszurichten
(Apostelgeschichte 13,2) und macht sensibel für den Nächsten (Jesaja 58,6–7).
Fasten wendet den Blick von uns selbst und unseren Bedürfnissen weg, hin zu Gottes Liebe. Es sensibilisiert uns für die Nöte um uns herum. Im Gebet und in der Tat liegen dann starke Wege der Unterstützung. Wir können Gott selber in Situationen hineinbringen und erleben, wie die Macht und Liebe des Schöpfers sichtbar wird. Dietrich Bonhoeffer fasst dies in dem Motto „Beten und Tun des Gerechten“ zusammen.
Uns ist neben der persönlichen Ausrichtung und Stärkung durch das Fasten auch das solidarische Element des Fastens wichtig, wie es z.B. im alttestamentlichen Buch Esther (4,16) beschrieben wird. Eine ganze Volksgruppe fokussierte sich auf ein Anliegen und unterstrich ihr Gebet durch gemeinsames Fasten. Gott griff daraufhin ein und erhörte ihre Gebete für die Errettung ihres Volkes. Das wünschen wir uns auch für unser Land.

Diskussion: http://fuenf.scm-digital.net/foren/readframe.html?f=37&i=154628&loc=0&t=154628
40 Tage Beten und Fasten für unser Land …

2 Gedanken zu „40 Tage Beten und Fasten für unser Land …“

  1. Hallo!
    Unser Gebetskreis trifft sich wöchentlich.Mittwoch,am 25.2.,Mi.4.3.usw.Wie kommen wir an die einzelnen Tagestexte ran?
    „Gebet für unser Land“
    St.Matthäusgemeinde,Bremen Huchting
    gez.H.-J.Ehrhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.