Tag 3: Unsere politische Verantwortung [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Die Bibel fordert uns z.B. in 1. Timotheus 2,2 auf, für diejenigen zu beten, die politische Ämter bekleiden. Unsere Verantwortung beschränkt sich jedoch nicht auf das Gebet. Wir haben viele andere Möglichkeiten der Einflussnahme (z.B. Leserbriefe, Petitionen, Demonstrationen), die wir als Bürger nutzen können. Politische Mitverantwortung der Christen beginnt mit dem Gebet für Politik und Gesellschaft, aber endet damit nicht.
Wir beten:
• um Mut, den Mund zum Gebet zu öffnen, aber wo nötig auch zur Einmischung
• dass die Stimmen der Christen zunehmend von den Verantwortlichen gehört werden
Internet: Die politische Seite (monatliches E-Mail) mit Infos zum Gebet für aktuelle politische Anliegen:
http://www.waechterruf.de

Quelle: Gebetsheft der Initiative „40 Tage beten und fasten für unser Land“
http://www.40tagebetenundfasten.de/download/40Tage-Heft2006.pdf

Diskussion: http://fuenf.scm-digital.net/foren/readframe.html?f=37&i=155341&loc=0&t=155341

Tag 3: Unsere politische Verantwortung [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.