Tag 13: Familie und junge Generation [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Familien und die junge Generation tragen gemeinsam die Zukunft. Das ist ein Zusammenhang, den wir in Deutschland nicht nur in der Politik verdrängt haben. Unser Bundespräsident hat es bei seiner Bekanntgabe der Bundestagsauflösung im Juli 2005 konkret und verantwortungsbewusst auf den Punkt gebracht: „Unsere Zukunft und die unserer Kinder
stehen auf dem Spiel“ und: „Wir haben zu wenig Kinder, und wir werden immer älter“.
Die Fakten bestätigen dies: Seit 1972 sterben im Schnitt in Deutschland pro Jahr ca. 100.000 Menschen mehr, als geboren werden. Dass unsere Bevölkerungszahl erst seit 2003 sinkt, liegt an der bislang hohen Einwanderungszahl. Neben der Bevölkerungs- und Altersstruktur verändern sich
auch die Zukunftsanforderungen dramatisch. Lösungen können wir nur im Miteinander der Generationen suchen. Dazu braucht unser Nachwuchs Beziehungen zu Erwachsenen, vor allem in der Familie. Denn alles, was ein Kind weiß, kann, denkt, fühlt, wünscht und träumt hängt mit der Prägung zusammen, die es von seinen Vorbildern erhält.
• dass Familie wieder „in“ wird, weil man dort in die neue Generation investiert und die Zukunft gestaltet
• dass Paare, die sich Kinder wünschen, sie auch bekommen können
• dass Eltern, aber auch Pädagogen ihre Verantwortung vor der heranwachsenden Generation gut wahrnehmen können
Tipp: Suchen Sie heute bewusst das Gespräch mit einem Vertreter einer anderen Generation (+/- 20 Jahre). Fragen Sie ihn oder sie nach seinen Zukunftsvorstellungen und -wünschen. Nehmen Sie das Ergebnis des Gesprächs in Ihr Gebet auf.

Quelle: Gebetsheft der Initiative „40 Tage beten und fasten für unser Land“
http://www.40tagebetenundfasten.de/download/40Tage-Heft2006.pdf
Tag 13: Familie und junge Generation [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.