Tag 18: Perspektiven für die Jugend [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Die Jugend will sich mit dem Richtigen und Guten identifizieren sowie für etwas Lohnenswertes leben und kämpfen.Doch häufig finden die Jugendlichen keine sinnvollen Ziele
und Lebensinhalte in den Medien. Jugendliche brauchen authentische Vorbilder, die ein spannendes, sinnerfülltes Leben glaubwürdig vorleben und ihnen Alternativen zu den verlockenden, aber häufig destruktiven Angeboten der Medien bieten.
Wir beten:
• dass Jugendliche sich „trotzig“, aber konstruktiv auf die Suche nach guten Werten machen
• dass mehr „Erwachsene“ Jugendliche dabei unterstützen, mit ihren vitalen Antrieben verantwortungsbewusst umzugehen und sie in gute Kanäle zu lenken
Tipp: Statt sich über „die unmöglichen Jugendlichen“
aufzuregen, sie lieber segnen!
Tag 18: Perspektiven für die Jugend [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Tag 17 Schutz der Ungeborenen [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Eine Schwangerschaft abzubrechen, ist in Deutschland rechtswidrig, jedoch straffrei. Dennoch entscheiden sich nach offiziellen Statistiken etwa 130.000 Frauen jährlich, ihr Kind nach der Pflichtberatung töten zu lassen, die Dunkelziffer ist etwa doppelt so hoch. Dies wird bis zur 12. Woche ausgeführt, einem Zeitpunkt, zu dem das Kind also bereits auf Reize reagiert und Schmerz empfindet. Abtreibung soll Probleme lösen, schafft jedoch für die betroffenen Mütter und Paare häufig neue Nöte körperlicher und seelischer Art.
Wir beten:
• dass Abtreibung im öffentlichen Bewusstsein als Zerstörung von Leben erkannt wird
• dass Frauen, die sich in einer Krisensituation befinden, seelische und praktische Hilfe finden, die es ihnen erleichtert, das Kind zu behalten
Internet: www.tclrg.de (Treffen christlicher Lebensrechtsgruppen):
Statistiken und Infos, weiterführende Links und Hilfsangebote für betroffene Eltern
Tag 17 Schutz der Ungeborenen [40 Tage beten und fasten für unser Land]