Tag 33: Wahrhaftigkeit und Transparenz [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Ehrlichkeit, Unbestechlichkeit, Resistenz gegen Korruption, klare ethische Werte: Was wir von Politikern und Konzernen mit Recht fordern, sollten wir selber leben.
„Alles Verborgene wird offenbar werden“, sagte Jesus. Notlügen, Übertreibungen oder Geheimniskrämerei stehen im Widerspruch zu den Werten Jesu. Das gilt auch für Vertuschen von Fehlern oder unordentlichen Umgang mit kirchlichen Finanzen.
Wir beten:
• dass Christen Vorbilder im transparenten Umgang mit Menschen, Daten und Zahlen sind
• dass Wahrhaftigkeit auch in den Medien und in der Politik zunimmt
Tipp: Wann haben Sie das letzte Mal offen um Vergebung für einen Fehler gebeten?

Quelle: Gebetsheft der Initiative „40 Tage beten und fasten für unser Land“
http://www.40tagebetenundfasten.de/download/40Tage-Heft2006.pdf
Tag 33: Wahrhaftigkeit und Transparenz [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Tag 32: Steuerehrlichkeit und Sozialneid [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Einkommensgefälle und Steuerrecht sind bevorzugte Einfallstore für Neid und Betrug. Ob kleine oder große Summen, ob es viele tun oder nicht, ist dabei nicht die Frage.
Christen haben von den Geboten und vom Neuen Testament her klare Maßstäbe für alle Lebensbereiche. Sie sollen in Bezug auf Steuerehrlichkeit und korrektem Umgang mit anvertrauten Mitteln Vorbilder sein.
Wir beten:
• dass der Lebensstil und die Predigten der Christen klare Orientierung ohne “moralischen Zeigefinger“ bieten
• dass Solidarität und ehrenamtliches Engagement an Stelle von Abgrenzung und Neid treten
Tipp: Versuchen Sie eine ehrliche Selbstprüfung
Ihrer Haltung gegenüber besser Verdienenden und den „Steuertricks“.

Quelle: Gebetsheft der Initiative „40 Tage beten und fasten für unser Land“
http://www.40tagebetenundfasten.de/download/40Tage-Heft2006.pdf
Tag 32: Steuerehrlichkeit und Sozialneid [40 Tage beten und fasten für unser Land]