Tag 38: Kino und TV [40 Tage beten und fasten für unser Land]

„Zeige mir das aktuelle Kinoprogramm und ich sage dir, was die Menschheit heute beschäftigt.“ Filmemacher haben heute die Rolle der alttestamentlichen Propheten übernommen. Sie halten uns einen Spiegel vor und zeigen gesellschaftliche Entwicklungen auf. Filme setzen sich oft mit den Fragen auseinander, die klassische „Eingangstüren“ zum Glauben sind. Auch, wenn sie die Antwort nicht immer geben (können).
Wir beten:
• wir danken für Christen, die das Medium Film nutzen
• für Weisheit, um die Offenheit und das Fragen nach Liebe, Freundschaft und Ewigkeit zu nutzen, die durch gute Filme entstehen
Buchtipp:
Norbert Schnabel: Wenn Gott ins Kino geht. 50 Filme, die man kennen muss. 12,90 Euro
Filmtipp:
Jesus-Film gegen Spende erhältlich bei: www.millenniumfilms.de

Quelle: Gebetsheft der Initiative „40 Tage beten und fasten für unser Land“
http://www.40tagebetenundfasten.de/download/40Tage-Heft2006.pdf

Tag 38: Kino und TV [40 Tage beten und fasten für unser Land]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.