Der Beweis gegen die Existenz des Meeres

Glauben Sie, dass es das Meer gibt? Vermutlich ja. Noch. Aber ich werde Ihnen streng geisteswissenschaftlich beweisen, dass es das Meer nicht gibt.

Gehen Sie in Gedanken ans Meer und zeigen Sie mal darauf. Da gibt es Stellen, die trocken sind, manche die mehr oder weniger nass sind und einen größeren Bereich, der regelmäßig überspült wird. Aber wo genau soll das Meer sein? Finden Sie es nicht mehr? Die Grenze zwischen Land und Meer scheint überholt zu sein. Oder ist es weiter draußen? Da ist Wasser, aber das gibt es auch an  Land, das ja gerade nicht Meer ist. Und dann gibt es ja noch das Brackwasser. Ein klarer Beweis dafür, dass das  Konzept vom Meer eigentlich überholt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.