Stammzellenforschung ist DAS Beurteilungskriterium aus christlicher Sicht …

Mir fällt immer mehr auf, dass das Thema Stammzellenforschung eines der ganz harten Unterscheidungsmerkmale innerhalb der gesamten deutschen Politik und insbesondere des neu aufgestellten Konservativen Lagers in Deutschland darstellt.
Ich hoffe dass der aktuelle Vorstoss von Schöder pro Stammzellforschung vor allem das Unionslager dazu bringt hier Farbe zu bekennen. Das wird keine leichte Debatte, zumal offensichtlich eine Mehrheit der Bevölkerung hinter Schröders Liberalisierungsvorschlägen für die Stammzellforschung steht.
„Stammzellenforschung ist DAS Beurteilungskriterium aus christlicher Sicht …“ weiterlesen

Referendum zu künstlicher Befruchtung in Italien gescheitert

Nach dem Boykottaufruf der katholischen Kirche verfehlt das Bioethik-Referendum in Italien die erforderliche Mindestquote. Dies ist ein grosser Tag für die Lebensschützer in Italien, aber nicht nur dort sondern in ganz Europa. Das Ergebnis zeigt den immer noch ausserordentlich grossen Stellenwert der katholischen Kirche in diesem südeuropäischen Land und unterstreicht ihre Deutungshoheit zu der Thematik „Kultur des Lebens“. Mit der Ernennung des deutschen Kardinal Ratzinger zum Papst ist nun auch in Deutschland ein „Kampf der Kulturen“ eingeleitet worden … Wir von theocons.de hoffen auf ein gross angelegtes Roll-Back der „Kultur des Todes“ hier in unserem Land … Gott segene Deutschland!
Referendum zu künstlicher Befruchtung in Italien gescheitert

Joschka Fischer und „Die Rückkehr der Geschichte“

Eine Neuerscheinung auf dem schnelllebigen Marktplatz des politischen Buches darf man sich als echter theocon in den nächsten Tagen nicht entgehen lassen … Joschka Fischer: „Die Rückkehr der Geschichte“.
Laut der Rezension im Handelsblatt widmet sich Fischer erst nach viel Balsam für die amerikanische Seele seinem Baby Europa … Die Rezensionen lassen überraschenderweise vermuten, dass Fischer sich trotz aller Kritik an Neokonservativen wie G.W. Bush und Wolfowitz in Stilfragen und Nebensächlichkeiten sich in diesem „politischen Testament eines Aussenministers“ offensichtlich als überzeugter Transatlantiker in die Annalen der Geschichtsschreibung eingehen will. Die Welt am Sonntag behauptet amüsanterweise sogar kühn: Joschka Fischer ist ein Neokonservativer.
„Joschka Fischer und „Die Rückkehr der Geschichte““ weiterlesen

David Barton: Der Schulstunden-Planer

David Barton wurde im Februar vom TIME MAGAZINE in die Liste der 25 einflussreichsten Evangelikalen Amerikas aufgenommen.
Schon bevor er direkt in die Politik miteinbezogen wurde, war David Barton eine der Hauptstimmen in der Debatte „Trennung von Kirche und Staat„. Seine Bücher und Videos findet man in vielen Kirchen der Vereinigten Staaten und sie lehren eine evangelikale Generation sozusagen in Gegen-Geschichte. Der 51 Jahre alte Texaner vertritt die These, daß die Vereinigten Staaten eine selbstbewußte Nation ist, die seit den Gründervätern im Denken und Handeln vom Glauben an Gott geprägt war, bis das Höchste Gericht 1963 das Schul-Gebet verbot (was Barton „eine Ablehnung des göttlichen Gesetzes“ nennt).
„David Barton: Der Schulstunden-Planer“ weiterlesen

68er-Revolution am Ende

Idea-Spektrum berichtet in seiner aktuellsten Ausgabe vom 08.Juni2005 über den lutherischen Sozialphilosoph Prof. Günter Rohrmoser aus Stuttgart, der auf der Jahrestagung des Vereins „Die Wende“ in Löwenstein das Ende der 68er-Revolution proklamierte, die Ursache hierfür jedoch nicht als den Verdienst konservativer Gruppen darstellte, sondern hierin ein „unverdientes Geschenk Gottes“ sieht. Genau zu dieser Sichtweise neigen auch wir bei Theocons.de …
„68er-Revolution am Ende“ weiterlesen

Papst verurteilt Homo-Ehen und Gentechnik

In der Online-Ausgabe vom 07.Juni 2005 berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung über die Mobilmachung des Papstes Benedikt XVI. gegen homosexuelle Ehen und Abtreibung. Kürzlich habe er auf einem Konvent zum Thema Familie beides scharf verurteilt.

Mit besonders deutlichen Worten sprach sich Joseph Ratzinger gegen homosexuelle Eheschließungen aus: Diese seien „Pseudo-Ehen“ und Ausdruck einer „anarchischen Freiheit, die sich fälschlicherweise als wahre Befreiung des Menschen darstellen will“, erklärte der Kirchenführer in der römischen Lateran-Basilika.

Der Papst wandte sich ausserdem gegen sogenannte „offene Beziehungen“ und eine „Ehe auf Probe“. Er bezeichnete die Ehe als Institution, die tief im Wesen des Menschen verwurzelt sei.
„Papst verurteilt Homo-Ehen und Gentechnik“ weiterlesen

Unionsparteien sollten das „C“ streichen

Ein sehr interessanter Aspekt für die voraussichtlich im Herbst stattfindende Bundestagswahl kommt vom Kölner Kardinal Joachim Meisner. Wie die Welt in ihrer Ausgabe vom 06.06.2004 meldet forderte er die Unionsparteien auf, das C aus ihren Parteinamen zu streichen. „Was christlich ist, kann nicht die CDU definieren, das machen wir“, sagte der für seine konservativen Positionen bekannte Erzbischof der „Westdeutschen Zeitung“.
„Unionsparteien sollten das „C“ streichen“ weiterlesen

NON zum stolzen Europa!! NON zu Schröder/Chirac

Hallo zusammen,
Wär hätte das vor 2 Jahren gedacht … Schröder und Chirac … die Verlierer der Geschichte! Was war das vor 2 Jahren noch für eine Polarisation. Gerhard Schröder und Jacques Chirac als Führer der stolzen humanistisch-atheistischen „Friedensmacht“ Europa gegen George W. Bush und Tony Blair. Getragen auf einer Welle der Sympathie der vermeintlich moralisch überlegenen, zivilisierten gebildeten europäischen Öffentlichkeit, die sich auserkoren sahen, zusammen mit dem tapferen Michael-Moore-Amerika die Welt vor einem vermeintlich durchgeknallten wiedergeborenen US-Präsidenten und seinen evangelikalen Reaktionären und Bündnispartnern retten zu müssen [-> Bush, Moore, die Evangelikalen und Europa ]. „NON zum stolzen Europa!! NON zu Schröder/Chirac“ weiterlesen

Howard & Roberta Ahmanson: Die Finanziers

Howard & Roberta Ahmanson wurden im Februar vom TIME MAGAZINE in die Liste der 25 einflussreichsten Evangelikalen Amerikas aufgenommen.
Geld regiert die Welt und dieses wohlhabende, konservative Republikaner-Ehepaar unternimmt schwindelerregende geistliche Anstrengungen um finanzielle Mittel für Evangelisation aufzubringen. Die Projekte die Spar- und Darlehns-Multimillinäre Howard und Roberta Ahmanson über Fieldstead & Co, eine private Philanthropie-Organisation in Irvine, Californien über die Jahre finanziert haben bilden ein Füllhorn von glaubensbasierten Aktivitäten, einschliesslich eines Institutes, das in der Kreationismus– und Intelligent-Design-Bewegung verankert ist sowie einer Studie über soziales Engagement von Pfingstgemeinden in der Dritten Welt. „Howard & Roberta Ahmanson: Die Finanziers“ weiterlesen

25 Top US-Evangelikale

Liebe Geschwister,

Das TIME MAGAZINE widmete in seiner Ausgabe vom 7. Februar 2005 die Titelgeschichte den amerikanischen Evangelikalen. Unter anderem wird eine Liste mit den 25 einflussreichsten Evangelikalen Amerikas veröffentlicht. Diese Liste erhaltet Ihr in der Anlage zu diesem Posting. Ich werde zu allen 25 in regelmäßigen Abständen etwas hier veröffentlichen.
Mit freundlichen Grüssen
wanderprediger

Liste der 25 einflussreichsten US-Evangelikalen:
„25 Top US-Evangelikale“ weiterlesen